Die Rabenfrau
| STARTSEITE | ARCHIV | IMPRESSUM | DISCLAIMER | KONTAKT | GÄSTEBUCH | ABONNIEREN | RSS-FEED |

also...


Weihnachten ist vorbei, die Geschenke verteilt und ausgepackt, und das Haus ist ein einziges Chaos. Weil Heiligabend ein Montag war, fiel das "allgemeine Homeblessing" etwas sparsam aus. Also, meine Lieben, es ist Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und ein wenig hausfraulich tätig zu werden, um unsere Behausung fit für das neue Jahr zu machen!

  1. Sammele das gebrauchte Geschenkpapier ein und auch die Kartonagen von den Geschenken. Die, die man lagern muss (falls irgendwas kaputt geht und zurück geschickt werden muss, bestehen manche Firmen auf Originalverpackung!) falte zusammen und schaffe sie in den Keller. Die anderen bündeln und zum Recyclinghof oder Papiercontainer bringen. Herumfliegendes Geschenkband einsammeln und entweder aufbügeln und wegräumen oder dem Mülleimer überantworten.
  2. Zwinge deine Familie (und dich selber!!!) dazu, sämtliche Weihnachtsgeschenke aufzuräumen. Und zwar wirklich aufzuräumen, nicht irgendwo aufzustapeln! Falls du Geschenke bekommen hast, die du fürchterlich findest: Gleich weg damit!
  3. Vertrocknete Blumensträuße, nadelnde Adventskränze und Tannenzweige einsammeln und auf den Kompost werfen (oder in den Müll, falls zuviel Drähte und Verzierungen vorhanden sind!)
  4. Staubsaugen, den Kampf mit dem Waschbären (sprich: mit den Wäschebergen!) aufnehmen und jeden Tag eine Maschine voll bearbeiten.
  5. Bedankmich-Briefe schreiben
  6. Die Weihnachtskarten einsammeln, die du dieses Jahr erhalten hast, und auf deiner (hoffentlich vorhandenen!) Liste abhaken, wer geschrieben hat. Wenn du sie aufheben willst, binde sie mit einem hübschen Geschenkband zusammen.
  7. Abgebrannte Kerzen gegen frische austauschen.
  8. Kühlschrank entrümpeln: Reste von Weihnachten, die sich mittlerweile zu wissenschaftlichen Forschungsobjekten entwickelt haben, entsorgen.
  9. Einmal durch das Haus oder die Wohnung laufen und eine Einkaufsliste schreiben. Ist genug Klopapier da? Zahnpasta? Braucht ihr neue Zahnbürsten? Waschpulver? Reinigungsmittel?
  10. Mal die für Weihnachten weggeräumten Dekosachen inspizieren: Willst du die wirklich alle wieder aufstellen?
  11. Bevor du die Weihnachtsdeko wieder einpackst: Brauchst du das alles? Findest du einiges inzwischen blöd? Weg damit!
  12. Wenn du die Weihnachtsdeko dann nach Dreikönig irgendwann weg geräumt hast, und dir dann alles plötzlich so kahl vorkommt, versuche, die Wohnung auf "Winter" zu dekorieren: Weiße, frische Blumen, vielleicht auch ein paar Schneemänner, kahle Zweige, gerne mit Papierschneeflocken geschmückt, und, warum nicht, auch mit Lichterketten.



26.12.07 14:29
 

Danke für deinen Besuch!

Gratis bloggen bei
myblog.de